Reichelsheimer Jochen Rietdorf geehrt

269

Für sein großes ehrenamtliches Engagement im Bereich der Feuerwehrmusik hat Ministerpräsident Volker Bouffier am Mittwoch (9.3.) Jochen Rietdorf aus Reichelsheim mit dem Hessischen Verdienstorden ausgezeichnet.

„Seit mehr als 40 Jahren bringt sich Jochen Rietdorf in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen in der Feuerwehrmusik ein und sorgt mit Begeisterung und Herzblut dafür, dass diese schöne Tradition bis über die Landesgrenzen hinaus erhalten bleibt“, sagte der Ministerpräsident bei der Feierstunde in Wiesbaden.

Rietdorf ist Landesstabführer und Mitglied im Präsidium des hessischen Landesfeuerwehrbands sowie Stellvertretender Bundesstabführer im Deutschen Feuerwehrverband.

An der Ehrungsveranstaltung nahmen auch Landrat Frank Matiaske, der Reichelsheimer Bürgermeister Stefan Lopinsky und Kreisbrandinspektor Horst Friedrich teil. Sie beglückwünschten Jochen Rietdorf zu der hohen Auszeichnung und dankten ihm auch für seinen vielfachen Einsatz in der Region – sowie seiner Frau Ulla Rietdorf, die ihn in seinen Aktivitäten unterstützt und sehr aktiv begleitet.

Im Odenwaldkreis ist Jochen Rietdorf unter anderem als Initiator und Gesamtorganisator der Reichelsheimer Märchen- und Sagentage bekannt. Zudem ist er als Tourismusverantwortlicher der Gemeinde in vielen touristischen Gremien und Arbeitsgemeinschaften der Region tätig und Rechner im Verkehrs- und Verschönerungsverein Reichelsheim.

Außerdem ist er sehr interessiert an heimatgeschichtlichen Themen und Mitglied im Arbeitskreis Regionalmuseum in Reichelsheim. Zudem war er von 2001 bis 2017 Mitglied des Denkmalbeirats des Odenwaldkreises, davon elf Jahre stellvertretender Vorsitzender des Gremiums.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein