Wohnungsdurchsuchung in Zusammenhang mit der Schießerei in Bad-König

676
Foto: Symbolbild von Redaktion Stadtgeschehen Lübeck auf pixabay.com

Wie die Polizei Südhessen auf Nachfrage dieser Redaktion bestätigt, wurde ein Wohnhaus in Groß-Umstadt am Mittwoch (26.10.) von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) im Zusammenhang mit den Schüssen am Wochenende in Bad König durchsucht. Laut Polizeiangaben kam es bisher zu keiner Festnahme. Zum Schutz der laufenden Ermittlungen können bisher keine weiteren Auskünfte hinsichtlich der verdächtigen Personen und dem möglichen Hintergrund der Tat bekannt gegeben werden.

Zur Tat selbst

Am Sonntag (23.10.) fielen in der Bahnhofstraße in Bad König Schüsse. Gegen 19.45 Uhr wurde die Polizei diesbezüglich informiert und rückte mit einem Großaufgebot an. Unbekannte Täter schossen daraufhin auf zwei 46 und 24 Jahre alte Männer und verletzten diese im Bereich der Beine. Beide kamen in ein Krankenhaus. Es bestand jedoch keine Lebensgefahr. (wir berichteten, Schießerei in Bad König vom 24.10.2022). Clarissa Yigit

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein