Schießerei in Bad König

2890
Foto: Symbolbild von Redaktion Stadtgeschehen Lübeck auf pixabay.com

Wie das Polizeipräsidiums Südhessen sowie die Staatsanwaltschaft Darmstadt in einer gemeinsamen Pressemeldung bestätigen, fielen am Sonntag (23.10.) in der Bahnhofstraße in Bad König Schüsse. Gegen 19.45 Uhr wurde die Polzei diesbezüglich informiert und rückte mit einem Großaufgebot an. Vor Ort sicherte diese umfangreiche Spuren und führte erste Zeugenbefragungen durch.

Wie die Polizei berichtet, soll es dort auf der Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein. Unbekannte Täter sollen daraufhin auf zwei 46 und 24 Jahre alte Männer geschossen haben. Beide Männer wurden im Bereich der Beine verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben bestehe keine Lebensgefahr. Zudem wurden mindestens drei weitere Männer mit Pfefferspray besprüht und mussten im Anschluss ärztlich versorgt werden.

„Bisher können wir aus ermittlungstechnischen Gründen noch keine weiteren Auskünfte geben“, bestätigt der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt, Robert Hartmann, auf Nachfrage dieser Redaktion. Somit sollen die aktuell laufenden Ermittlungen nicht gefährdet werden. Auch sei es noch unklar, um wie viele Täter es sich handele als auch welcher Nation diese angehörten. Zudem ist bisher ebenfalls nicht bekannt, ob die Täter im Vorfeld bereits straffällig geworden seien.

Allerdings liegen der Polizei Hinweise vor, dass sich die beteiligten Personen kennen und es im Vorfeld der Tat zu einem Kontakt kam. Unklar sind die Hintergründe der Auseinandersetzung und sind Gegenstand der andauernden Ermittlungen.

Da die Tatverdächtigen sich immer noch auf der Flucht befinden, wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Clarissa Yigit

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein