Theater gegen Betrug

56
Einer lenkt ab, der andere stiehlt – solche Situationen spielt die Theatergruppe vor. Foto: Veranstalter

Die Theatergruppe „Spätlese“ aus Roßdorf kommt in Zusammenarbeit mit der Polizei und auf Einladung des AWO-Ortsvereins zu einem Auftritt nach Groß-Umstadt. Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 19. Oktober, um 15 Uhr im Saal des „Portugiesischen Club“ in der Georg-August-Zinn-Straße und geht bis etwa 17.30 Uhr.

Die Gruppe wird von dem ehemaligen Kripobeamten „Charly“ Karl-Heinrich Braun geleitet und stellt die Themen Trickbetrug/ Enkel-Trick, Schockanrufe, Falsche Handwerker, Cyberkriminalität und ähnliches vor, um die Bürger zu sensibilisieren und zur Vorsicht und Achtsamkeit anzuregen.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Seniorinnen und Senioren, die hier fachkundigen Rat zu diesen Themen auf unterhaltsame Weise erhalten. Der Eintritt ist kostenfrei.

Anmeldung bei Helmut Kaufmann per E-Mail: awo.kaufmann@t-online.de oder unter Tel.: 0170-8513015. Wer einen Fahrdienst benötigt, kann sich an den „Bürgerbus“ unter 0151-28760795 wenden. red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein