32 Schulen erhalten „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“

60
Die Schule am Sportpark ist Sieger beim Onlinewettbewerb der Entega Symbolische Auszeichnung, OpenClipart-Vectors, Pixabay

Im Schuljahr 21/ 22 wurden 32 hessische Schulen für ihre berufliche Orientierung ausgezeichnet. Darunter wurde die Theodor-Litt-Schule aus Michelstadt erneut zertifiziert. Dabei haben sie gezeigt, dass sie ihre Schülerinnen und Schüler auf herausragende Weise für den Übergang von der Schule in den Beruf oder in ein Studium vorbereiten. Für ihre wirksamen Konzepte wurden die Schulen nun mit dem „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung“ ausgezeichnet.

„Die Bundesagentur für Arbeit setzt sich intensiv dafür ein, den Übergang von der Schule in Ausbildung, Beruf oder Studium kontinuierlich zu verbessern“, sagte Dr. Frank Martin, Leiter der Regionaldirektion Hessen. „In diesem Jahr werden wir in Hessen mehr unbesetzte Lehrstellen haben als in den Jahren zuvor. Dem heißt es entgegenzuwirken. Wichtige Partner sind dabei diejenigen Schulen, die ihre Schülerinnen und Schüler gut vorbereitet ins Leben entlassen.“

Auch Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir teilt mit: „Um Zukunftsängsten entgegenzuwirken, ist die richtige Vorbereitung unserer Jugendlichen auf das Abenteuer Berufs- und Arbeitswelt wichtiger denn je. Mit vielfältigen Informationen, aber gerade auch mit gezielter, individueller Beratung bieten sie konkrete Orientierung. Je praktischer diese Orientierung erfolgt, desto nachhaltiger ist der Eindruck bei den Jugendlichen und umso besser können sie einschätzen, welchen Weg sie einschlagen möchten.“. sno

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein