Vorstand der Nachbarschaftshilfe Michelstadt überreicht die Tüten mit Lebensmitteln an die Mitarbeiterinnen der Tafel (Foto: Nachbarshilfe Michelstadt e.V.)

Wegen den stark gestiegenen Kosten sind immer mehr Menschen, auf die Hilfe durch die Tafel angewiesen. Die „Tafel“ verteilt gegen einen symbolischen Betrag Lebensmittel, kommt aber derzeit an ihre Grenzen. Angesichts dessen, hat die Nachbarschaftshilfe Michelstadt die „Tafel“ mit einem Budget unterstützt.

Insgesamt konnten 40 Tüten mit Nahrungsmitteln wie Reis, Nudeln, Soße und Kekse
gepackt werden. Überreicht wurden die Lebensmittelpäckchen am 22. Dezember 2022 von
Vorstandsmitgliedern der Nachbarschaftshilfe an Gabriele Weber von der „Tafel Erbach-Michelstadt e.V.“. sno

Vorheriger ArtikelFeuerwehr und Kommune helfen im Winter 2022/23
Nächster ArtikelKindergarten-Anmeldung der Kinder aus Erbach und den Stadtteilen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein