Rund 1,5 Millionen Euro Schaden nach Feuer in Wersau

2278

Nach dem Brand zweier Wohnhäuser am Mittwoch (6.4.) in der Hintergasse in Brensbach-Wersau (wir haben berichtet) ergaben sich nach ersten Untersuchungen durch Brandermittler des Hessischen Landeskriminalamts sowie Ermittlern des für Branddelikte zuständigen Kommissariats 10 der Erbacher Kriminalpolizei keinerlei Hinweise auf eine fahrlässige oder gar vorsätzliche Brandstiftung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand und vorbehaltlich weiterer kriminalpolizeilicher Untersuchungen deuten die ersten Erkenntnisse der Brandexperten darauf hin, dass der Brand von einem in einem Carport abgestellten Fahrzeug ausgegangen sein könnte und anschließend auf die Wohngebäude übergriff. Als Ursache kommt hier ein technischer Defekt im Motorraum des Autos (kein E-Auto!!) in Betracht.

Der insgesamt bei dem Feuer entstandene Schaden wird nach Schätzungen der Beamten derzeit auf etwa 1,5 Millionen Euro geschätzt. red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein