Fußball in den Ferien

179
Foto: Symbolbild von Pixabay

Erbach. In den Herbstferien ist beim TSV Günterfürst die FFH-Fußballschule zu Gast. Von Montag, 24. Oktober, bis Freitag, 28. Oktober, findet die Fußballwoche in Kooperation mit dem FSV Frankfurt auf dem Sportgelände in Günterfürst statt.

In den Ferien können Kinder von ausgebildeten Trainern lernen und sich von Profi-Fußballern den einen oder anderen Tipp geben lassen. In der FFH-Fußballschule trainieren die Kinder mit Gleichaltrigen, schießen Tore, zaubern Tricks auf den Rasen und lernen, wie sie als Verteidiger, Stürmer, Torwart oder Mittelfeldspieler eine gute Figur abgeben. Die FFH-Fußballschule ist für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren ausgelegt, die Spaß und Freude am Fußballspielen haben.

Die Teilnehmer treffen gegen 9.30 Uhr am Stützpunkt ein und können nach dem Trainingstag um 15.30 Uhr wieder abgeholt werden. Die jungen Kicker durchlaufen in dieser Zeit mehrere sorgfältig aufeinander abgestimmte Trainingsstationen. Um etwa 12 Uhr nehmen die Fußballschüler ein sportgerechtes Mittagessen ein. Die Ausrüstung in Form von Trikot, Hosen und Stutzen stellt die FFH-Fußballschule. Diese Ausstattung dürfen die Kinder auch nach dem Kurs mit nach Hause nehmen. So bekommen die Kinder zu jeder Partie freien Eintritt.

Die FFH-Fußballschule verfolgt aber nicht nur ein fußballerisches Ziel, sondern kümmert sich auch um das Sozialverhalten der Kinder. Aspekte wie Integration, Toleranz und Fair Play werden geschult und haben bei der Fußballschule eine große Bedeutung. Hier lernen die Fußballkids das Miteinander, das Spielen im Team und die Einbindung vermeintlich „Schwächerer“ in das Team. Es wird das Sozialverhalten der Kinder gefördert und im Zuge dessen das „Fair Play Kind der Woche“ gekürt. Weitere Informationen rund um die Fußballschule und zur Anmeldung gibt es auf der Homepage unter www.ffh-fussballschule.de. red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein