Cornelia Reinersch (SPD) rückt für Willi Kredel in den Kreistag nach

95
Cornelia Reinersch (SPD) rückt in den Kreistag nach Foto: SPD Odenwald
Porträt,SPD, Frank, M

„Wir freuen uns, dass Cornelia ihr Mandat angenommen hat und ab sofort in unserer Fraktion mitarbeitet“, berichtet der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Raoul Giebenhain. „Mit ihr verjüngt sich die SPD-Fraktion und erhöht ihren Frauenanteil auf 41%.“ Reinersch (53) rückt für Willi Kredel (67) nach, der Anfang der Woche sein Mandat niedergelegt hatte.

Cornelia Reinersch lebt seit ihrer Geburt in Gumpen, einem Reichelsheimer Ortsteil. Ausbildung und Beruf führten sie vorübergehend in den Nachbarkreis Bergstraße. Seit 2007 arbeitet sie im internationalen Personalbereich der Christoffel-Blindenmission (CBM) in Bensheim und ist dabei immer „mit Kolleginnen und Kollegen in der ganzen Welt verbunden. Der tägliche Blick über den Tellerrand ist mir wichtig.“

Von 2016 bis 2021 war Reinersch Mitglied der SPD-Fraktion der Gemeindevertretung Reichelsheim, 2021 wechselte sie in den Gemeindevorstand. Seit 2019 gehört sie dem Vorstand des SPD-Unterbezirks Odenwald an und ist seit 2021 im Vorstand der ASF Odenwald (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen).

Cornelia Reinersch ist verheiratet, liebt Musik und engagiert sich seit über 10 Jahren im Tierschutz: „Man findet mich immer dort, wo Katzen sind.“ red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein