Warnung der Polizei: Anrufe falscher Polizeibeamter

224
Foto: Symbolbild von Pexels auf Pixabay

Wie das Polizeipräsidium Südhessen mitteilte, wurde am Mittwoch (9.11.) eine Seniorin aus Groß-Umstadt von falschen Polizeibeamten angerufen. Es entstand kein Vermögensschaden

Masche der Betrüger

Die Anrufer täuschte der älteren Dame am Telefon vor, die Polizei hätte in ihrer Nachbarschaft Kriminelle festgenommen. Bei diesen hätte man eine Liste mit weiteren Einbruchszielen gefunden, darauf befände sich auch der Name der Angerufenen. Man wolle diese nun warnen und ihr Erspartes in Sicherheit bringen.

Die Polizei warnt, sich von solchen Maschen nicht täuschen zu lassen und rät:

  • Keine persönlichen Daten oder Angaben zu den Lebensverhältnissen preisgeben.
  • Niemals Angaben zu Wertsachen oder Vermögenswerten geben.
  • Das Gespräch beenden und die örtliche Polizei verständigen oder den Polizeinotruf 110 wählen.

-> Hinweis: Polizeibeamte fragen nicht nach persönlichen Geldverstecken und stellen kein Bargeld oder sonstige Wertsachen vorsorglich sicher. cly

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein