Komödie mit den Wechselfällen der Liebe 

69
Gruppenbild mit Dame(n), Herren, einer Knarre und viel Komödie: Die Bannoser treten die erste Saison nach dem Lockdown wieder auf. Foto: Veranstalter

Nach zwei Jahren Pause startet die Bannoser-Komödiensparte in ihre erste Saison nach dem Lockdown. Die Premiere der rasanten Verwechslungskomödie „Der Floh im Ohr“ ist am Samstag, 5. November, im Bannoser Theater in Brensbach und verspricht dem Publikum einen unterhaltsamen Theater-Abend nach Bannoser-Art. Das Stück stammt aus der Feder von Georges Feydeau, dem die Bannoser bereits Erfolge wie „Die Katze im Sack“ und „Ein Klotz am Bein“ zu verdanken haben. 

In dem Stück geht es um Raymonde Chandebise, die den Floh ins Ohr gesetzt bekommen hat, ihr Mann betrüge sie. Mit der Post kamen seine Hosenträger, abgesandt von einem zwielichtigen Hotel in Montmartre. Mit ihrer Freundin Lucienne heckt sie einen Plan aus, um ihren Mann in flagranti zu erwischen. Sie verfassen einen Liebesbrief, um den vermeintlichen Fremdgänger in eben jenes Hotel zu locken. Als jedoch der Brief in die Hände des krankhaft eifersüchtigen Ehemanns von Lucienne fällt und dieser die Schrift seiner Frau erkennt, sind die Beteiligten in Lebensgefahr. Im Hotel „Zum galanten Kater“, dessen Hoteldiener Poche dem Ehemann zum Verwechseln ähnlich sieht, bekommt die Komödie weitere Umdrehungen.  

Die Premiere ist am Samstag, 5. November. Weitere Aufführungen am 11., 12., 18. und 19. November. Im neuen Jahr: 6., 7., 13.,14., 20., 21., 27., 28. Januar sowie am 3. und 10. Februar. 

Die Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr und finden unter den dann geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt. 

Karten zu 13 Euro sind in der Post in Brensbach in der Karl-Maser Straße 11 erhältlich. red 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein