Fahrrad-Sternfahrt auf Autobahn nach Wiesbaden

118
Voll könnte es am Sonntag (28.08.) auf den Autobahnen A 648 und A 66 von Frankfurt bis zur Anschlussstelle Wiesbaden-Erbenheim in Fahrtrichtung Wiesbaden werden. Allerdings werden dann dort nur Fahrräder unterwegs sein. Foto: Symbolbild von piviso auf pixabay.com

Im Rahmen einer Fahrrad-Sternfahrt am Sonntag (28.08.) mit anschließendem Verkehrswende-Festival werden gesammelte Unterschriften an den hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir in Wiesbaden übergeben. Daher ist an diesem Tag im Rhein-Main-Gebiet mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Hintergrund

Hintergrund der Veranstaltung ist die Forderung nach dem Ausbau von Radwegen sowie ein hessenweites Radwegenetz, breitere Gehwege und Straßen, ein flächendeckendes Nahverkehrsnetz, mehr Sicherheit auf Schulwegen, Alternativen zum Autoverkehr in ländlichen Regionen und eine bessere Verknüpfung von Informationen, Konzepten, Planung und Bau zur Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität.

Die Sternfahrt, welche mit drei Zubringeraufzügen beginnt und anschließend von Frankfurt über die Bundesautobahn A 648 sowie die Bundesautobahn A 66 nach Wiesbaden führt, wurde von der Initiative „Verkehrswende Hessen“ bei den zuständigen Versammlungsbehörden der Städte Frankfurt am Main, Wiesbaden, Friedberg, Hanau und Darmstadt sowie beim zuständigen Regierungspräsidium Darmstadt angezeigt. Die Versammlungsbehörde Wiesbaden wurde durch das Regierungspräsidium Darmstadt als zuständige Versammlungsbehörde für die Hauptroute mit Auftaktveranstaltung in Frankfurt und Abschlussveranstaltung in Wiesbaden bestimmt.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen darf jede/r; jedoch muss die Teilnahme per Fahrrad erfolgen. Dabei fahren die Teilnehmenden im Verlauf des Vormittags mit ihren Rädern aus den Richtungen Friedberg, Hanau und Darmstadt nach Frankfurt. Treffpunkt ist in der Ludwig-Erhardt-Anlage; gemeinsam wird dann gegen 13.00 Uhr auf der A 66 Richtung Wiesbaden weiter geradelt. Dort wird gegen 16.00 Uhr die Ankunft der Radfahrer in der Reisinger-Anlage erwartet.

Geschätzt wird laut Versammlungsanmelder mit bis zu 10.000 und über den Tag verteilt mit etwa 20.000 teilnehmenden Personen.

Verkehrsbehinderungen auf folgenden Strecken erwartet

Von Friedberg nach Frankfurt: Friedberg – Ober-/Nieder-Wöllstadt – Okarben – Karben – Karben-Kloppenheim – Bad Vilbel-Dortelweil – Bad Vilbel – Frankfurt über Friedberger Warte, Polizeipräsidium und Bockenheimer Warte bis Messe

Zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr ist eine beidseitige Sperrung der Anschlussstelle A 661 Friedberger Landstraße geplant.

Von Hanau nach Frankfurt: Hanau – Mühlheim – Offenbach – (OF) Kaiserlei – Frankfurt über Gerbermühlstraße, Flößerbrücke, Anlagen-Ring. Alte Oper, Mainzer Landstraße, Platz der Republik bis Messe

Von Darmstadt nach Frankfurt: Darmstadt – DA-Arheilgen – DA-Wixhausen – Egelsbach – Dreieich-Sprendlingen – Neu-Isenburg – Frankfurt über Oberforsthauskreisel, Stresemannallee, Friedensbrücke, Hauptbahnhof bis Messe

Im Zeitraum von 12.30 Uhr bis mindestens 16.30 Uhr werden die A 648 und die A 66 von Frankfurt bis zur Anschlussstelle Wiesbaden-Erbenheim in Fahrtrichtung Wiesbaden für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

Um die Gefahren für und durch den Gegenverkehr zu minimieren, wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der gesamten Strecke in Fahrtrichtung Frankfurt auf 100 km/h reduziert. In Höhe der Autobahnraststätte Weilbach werden der linke Fahrstreifen gesperrt und die Geschwindigkeit auf 80 km/h reduziert. Verkehrsteilnehmer, welche die BAB in Richtung Frankfurt befahren, werden dringend gebeten, ihre volle Aufmerksamkeit auf den vor ihnen fließenden Verkehr zu richten, ausreichend Sicherheitsabstand einzuhalten und mit Fahrfehlern anderer durch Ablenkung zu rechnen.

Hinweise und Empfehlungen:

Es wird daher empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren sowie von nicht notwendigen Fahrten entlang der betroffenen Strecke und deren Ausweichmöglichkeiten abzusehen. Vor Fahrtantritt sollten sich Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer aktuell über das Radio, Internet und entsprechende Navigationssysteme über die Beeinträchtigungen und Sperrungen informieren.

Über den Twitter Kanal @Polizei_WH wird die Polizei am Sonntag über die aktuellen Geschehnisse informieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein