Weihnachtsdeko brennt: 50.000 Euro Schaden

23

Am Donnerstagabend (28.11.) gegen 18:20 Uhr wurde ein Brand in Dieburg in der Bahnhofstraße gemeldet. Vor Ort wurde durch die Feuerwehr eine brennende überdachte Hofeinfahrt festgestellt.

Alle Bewohner hatten das Haus bereits verlassen. Beim Löschversuchen verletzte sich eine Hausbewohnerin leicht durch eine Rauchvergiftung. Diese musste nicht stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Durch die Feuerwehr wurden ein Hund und eine Katze aus dem Gebäude gerettet. Bei dem Gebäude wurden die Außenmauern beschädigt. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.

Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach derzeitigen Erkenntnissen von Keutz TV News auf ca. 50.000 Euro. Keutz TV News zufolge war der Hausbesitzer gerade dabei, seinen Weihnachtsschmuck für das Haus auf zu hängen, als es plötzlich zu einem Brand kam.
Fotos: Keutz TV News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein