Vier tote Rehe: Polizei vermutet wildernde Hunde

1747
Symbolfoto: pixabay

Am Montag (14.03.) sind im Jagdrevier Nieder-Kinzig (Bad König) im Waldstück „Schindersgraben“ insgesamt vier tote Rehe aufgefunden worden. Die Rehe lagen in einem Umkreis von etwa 50 Meter, unweit vom dortigen Wohngebiet entfernt.

Offensichtlich wurden die Rehe durch wildernde Hunde gerissen. Die Tiere wiesen allesamt typische Bisswunden an der Kehle auf. Die Polizei in Erbach (K 41) ermittelt in dem Fall und sucht Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise geben können. Telefonisch sind die Ermittler unter der Rufnummer 06062 / 953-0 zu erreichen. red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein