Vermisstensuche glücklich ausgegangen: 71-Jährigen leicht verletzt gefunden

1749

Nachdem am späten Donnerstagnachmittag (17.03.2022) in Lützelbach ein 71-jähriger Mann von einem Spaziergang nicht ins dortige
Altenheim zurückgekehrt war, alarmierte der Eigentümer des Wohnheimes die Polizei.

Erste Suchmaßnahmen im und rund um das Wohnheim führten nicht zum gewünschten Erfolg. In der Folge wurde eine Rettungshundestaffel mit Personenspürhunden und der Polizeihubschrauber
angefordert.

Im Zuge der Suche aus der Luft konnte der Hubschrauber gegen 20:30 Uhr mittels Wärmebildkamera eine verdächtige Wärmequelle im Bereich eines Spielplatzes in der Feldgemarkung nahe der Waldstraße ausmachen.

Durch eine herangelotste Streife konnte den Rentner schließlich, in einem tiefen Graben
liegend, aufgefunden werden. Er war ansprechbar, aber nass, unterkühlt und hatte sich durch den Sturz leicht verletzt.

Nachdem die alarmierte Feuerwehr
Lützelbach den Senior geborgen hatte, wurde er im Rettungswagen versorgt und
schließlich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein