Unfall mit einem Verletzten und sieben getöteten Wildschweinen

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz rückten am Freitagabend (06.12.) auf die B26 bei Groß-Zimmern die Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehr an.

Gegen 23.15 Uhr fuhr ein 21-Jähriger aus Darmstadt mit seinem Fahrzeug die zweispurige Bundesstraße 26 aus Darmstadt kommend in Richtung Dieburg als eine Wildschweinrotte aus sieben Tieren seine Fahrbahn kreuzte und es zur Kollision kam.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Autofahrer verletzt und musste ins Krankenhaus.

Die sieben Wildschweine haben den Unfall nicht überlebt. Die Kadaver waren auf ca. 200 Meter Fahrbahn verteilt.

Daher musste die B26 auf beiden Fahrstreifen in Fahrtrichtung für ca. 1 Stunde voll gesperrt werden.

Die Polizeistation Dieburg möchte sich weiterhin bei den Ersthelfern bedanken, die sich noch vor Eintreffen der Polizei, den Feuerwehren und des Rettungsdienstes vorbildlich um die Absicherung der Unfallstelle und die Erstversorgung des verletzten Autofahrers gekümmert haben.

(Symbolfoto: pixabay)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.