Schwer verletzt nach Frontalzusammenstoß

Am Mittwoch ereignete sich gegen 18.15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen dem Groß-Umstädter Stadtteil Heubach und der Anschlussstelle zur B45 ein schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden, der zu einer zweieinhalbstündigen Vollsperrung der Straße führte.

Nach derzeitigen Ermittlungen befuhr ein 18-jähriger PKW-Fahrer aus Großostheim die K104 aus Heubach in Richtung B45. Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve geriet dieser augenscheinlich in den Gegenverkehr. Dort kollidierte der Kleinwagen mit einem entgegenkommenden LKW. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Der PKW-Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehren befreit werden.
Anschließend wurde der Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 25.000 Euro. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die K104 voll gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Insgesamt waren die freiwilligen Feuerwehren aus Groß-Umstadt und Heubach, zwei Rettungswagen, ein Notarzt, drei Streifen der Polizei aus Dieburg sowie der Rettungshubschrauber im Einsatz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.