Ärger auf dem Pausenhof: Mit Softair-Munition auf fünf Schüler geschossen

5

Mit einer Softairwaffe haben vier, darunter auch minderjährige, Schüler, am Mittwoch (11.12.), gegen 11 Uhr, auf dem Pausenhof einer Schule im Odenwaldring in Roßdorf geschossen und dabei fünf weitere Mitschüler getroffen. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wurde dabei glücklicherweise niemand verletzt, und die getroffenen Schüler konnten im Anschluss weiter am Unterricht teilnehmen.

Beamte der Polizeistation Ober-Ramstadt stellten die Softairwaffe sicher und die Personalien der beschuldigten Schüler fest. Im Anschluss wurden die 13 bis 14-Jährigen von den Ordnungshütern in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Auf welchem Weg die Anscheinswaffe in die Hände der Schüler geraten war, werden die andauernden Ermittlungen zeigen. Die Polizei in Ober-Ramstadt ist mit dem Fall betraut und hat Strafanzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie dem Verstoß gegen das Waffengesetz erstattet. Die Beamten der Dezentralen Ermittlungsgruppe (DEG) nehmen in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06154/63300 entgegen.

(Symbolfoto: pixabay)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein