Rote Karte für Fußballspieler: 28-Jähriger schlägt Schiedsrichter bewusstlos

6

Ein Fußballspieler hat sich am Sonntagnachmittag (27.10.) gegen 16:30 Uhr in Münster während des Spiels nicht im Griff gehabt.

Auf dem dortigen Sportplatz bei einem Fußballspiel der Kreisliga -C- schlug ein 28-Jähriger den 22-jährigen Schiedsrichter
nieder.

Auslöser der Attacke war nach ersten Ermittlungen der Polizei eine vom Schiedsrichter gezeigte, gelbrote Karte, mit der der Spieler nicht einverstanden war.
Der Schiedsrichter war zunächst bewusstlos und wurde, nachdem er wieder bei Bewusstsein war, mit einem Rettungshubschrauber zur Untersuchung und weiteren Behandlung in eine Klinik geflogen. Die Partie musste abgebrochen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein