Pferd durch Schnitt schwer verletzt – Polizei bittet um Hinweise

Ein neunjähriger Schimmel der Rasse Zangersheide wurde auf einer Wiese am Ortsrand von Langen-Brombach durch einen Schnitt am Vorderbein schwer verletzt.

Wie sich erst jetzt herausgestellt hat, ist die Beugesehne mit einem scharfen Gegenstand durchtrennt worden. Der Wallach stand am 8. September zusammen mit einer Stute, die unverletzt ist, zwischen 17 und 18.30 Uhr auf der Koppel im Tannhäuser Grund, als die Tat verübt wurde.

Die Polizei in Erbach (DEG) hat die Ermittlungen zu den Verursachern aufgenommen und sucht dringend Zeugen, die zur Tatzeit Personen im Bereich der Koppel bemerkt haben. Alle Hinweise bitte der Polizei unter der Rufnummer 06062 / 9530 melden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.