Mit Hammer zwei Menschen schwer verletzt

3320

Mit einem Hammer wurde am frühen Dienstag (12.04.) ein 32 Jahre alter Mann in Erbach lebensbedrohlich in seiner Wohnung verletzt. Seine 33-jährige Mitbewohnerin erlitt ebenfalls Verletzungen. Die Geschädigten kamen in ein Krankenhaus.

Nachdem der 32-Jährige noch selbstständig den Notruf absetzen konnte, flüchtete
der Angreifer. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der
Tatverdächtige in seiner Wohnung festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft
Darmstadt hat zusammen mit der Kriminalpolizei in Erbach die Ermittlungen zu der Tat und ihren Hintergründen übernommen.

Der Tatverdächtige, ein 31-Jähriger aus Michelstadt, soll nach ersten Ermittlungen in der Nacht bei den späteren Geschädigten geklingelt und den 32-Jährigen unvermittelt mit einem Hammer attackiert haben. Seine Mitbewohnerin,
die den Täter aufhalten wollte, wurde durch Hammerschläge ebenfalls verletzt.

Der 31 Jahre alte Festgenommene wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Darmstadt wegen schwerer Körperverletzung am Mittwoch (13.04.) dem Haftrichter
in Michelstadt vorgeführt. Dieser hat die einstweilige Unterbringung in einem
psychiatrischen Krankenhaus angeordnet, da nach ersten Erkenntnissen dringende
Gründe für die Annahme vorlagen, dass der Tatverdächtige an einer psychischen
Erkrankung leidet, die bei der Tat eine Rolle spielte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein