Minni und Blondy – zwei Hündinnen – suchen neues Zuhause

281
Die beiden zehnjährigen Hündinnen, Minni und Blondy, suchen ein liebevolles Zuhause. Foto: Hundehilfe Deutschland e.V.

Ein Hilferuf eines Lesers dieser Zeitung hat uns kurzfristig ereilt. Nach dem plötzlichen Tod des Bruders, der seine Wahlheimat in Spanien hatte, suchen nun zwei Hunde ein neues Zuhause. 

Aktuell befinden sich die Tiere noch in Spanien. Sie werden über den Verein Hundehilfe Deutschland e.V. vermittelt. Dieser würde auch den Transport von Spanien nach Deutschland veranlassen.

Zu den Tieren

Es handelt sich um zwei zehnjährige Mischlingshündinnen – Minni und Blondy – die kastriert, gechipt und geimpft sind. Zudem besetzten beide einen EU-Pass. Die Hunde sind circa 55 cm groß.

Minni hat Leishmaniose und wurde behandelt. Sie ist beschwerdefrei. Zukünftige Tierarztkosten würde der Bruder des Verstorbenen allerdings weiterhin übernehmen.

Sie sind menschenlieb und vertragen sich mit Rüden. Bei anderen Hündinnen entscheidet die Sympathie. Ob eine Katzenverträglichkeit besteht, ist nicht bekannt.

Aufgrund ihres Alters suchen sie eher einen Platz im oder am Haus.

Die beiden Schwestern aus einem Wurf aus dem Jahr 2012 sind bisher nie getrennt gewesen. Daher suchen beide ein gemeinsames Zuhause.

Wenn sich ein Tierfreund finden würde, der Minni und Blondy für ihre letzten drei bis fünf Jahre aufnehmen möchte, würden sich nicht nur die Tiere freuen.

Anmerkung

Wie der Verein Hundehilfe e.V. bestätigt, werden in Spanien Hunde in diesem Alter nicht mehr im Tierheim aufgenommen, sie gehen meist direkt in die Tötung in die sogenannten „Perreras“.

Nähere Informationen zu Minni und Blondy unter www.hundehilfedeutschland.de

Die erste Kontaktaufnahme sollte ebenfalls über das Kontaktformular der Hundehilfe Deutschland e.V. oder telefonisch unter der Nummer 01515-2418411 erfolgen.

Clarissa Yigit

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein