Inzidenz heute bei mehr als 100 erwartet – Ein neuer Corona-Toter

Im Odenwaldkreis sind aktuell (Stand 24:10, 12:00 Uhr) 640 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden, das sind 25 mehr als gestern. Die Zahl der Genesenen ist um vier auf 451 gestiegen. Es gibt einen Verstorbenen mehr (insgesamt 64); die Person hat in einem Heim gelebt und gehört zur Altersgruppe der über 90-Jährigen. Der Infektionssaldo liegt bei 125.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt (Stand 24.10., 00:00 Uhr), bei 91,1. Im Lauf des heutigen Tages wird allerdings eine Inzidenz von mehr als 100 eintreten.

In den vergangenen sieben Tagen gibt es tagesaktuell im Odenwaldkreis 105 neue Corona-Fälle. Alle zwölf Kommunen des Odenwaldkreises haben aktive positive Fälle.

Die 105 Fälle in den vergangenen sieben Tagen teilen sich unterschiedlich auf die fünf Teilregionen des Odenwaldkreises auf. Am stärksten betroffen sind das Gersprenztal: 52 Fälle (Reichelsheim 8, Brensbach 41, Fr.-Crumbach 3) und die Unterzent: 40 Fälle (Höchst 8, Breuberg 17, Lützelbach 15). Die Fallzahlen in den übrigen drei Teilregionen liegen alle im einstelligen Bereich: Erbach/Michelstadt: 8 Fälle // Bad König/Brombachtal: 2 Fälle // Oberzent/Mossautal: 3 Fälle

Stationär behandelt werden aktuell sieben Personen, sechs davon im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis (GZO) in Erbach, eine Person in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises. Im GZO stehen noch ein Testergebnis aus.

Heute Nachmittag hat sich angesichts der Lage der Krisenstab zu seiner Sondersitzung getroffen und unter anderem Maßnahmen zur weiteren personellen Stärkung des Gesundheitsamts initiiert, vor allem mit Blick auf den Austausch mit Pflegeheimen, niedergelassenen Ärzten und Schulen.

Weitere Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens in den fünf Teilregionen des Odenwaldkreises oder neue Regelungen für Schulen wurden vorerst nicht beschlossen; sie sind für die nächste Zeit aber auch nicht ausgeschlossen.

Dazu soll es so rasch wie möglich Absprachen mit den Nachbarkreisen Bergstraße und Darmstadt-Dieburg geben. Alle nach dem aktuellen Stand nötigen Regelungen sind in der Allgemeinverfügung des Odenwaldkreises festgehalten, die auf der Homepage www.odenwaldkreis.de nachgelesen werden kann.

(Symbolfoto: pixabay)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.