Infektionssaldo wächst weiter – Drei Verstorbene

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Odenwaldkreis ist aktuell um 13 auf 2.064 (Stand: 20.12., 16:15 Uhr) gestiegen. Als genesen gelten 1.385, zwei mehr als am Vortag. Drei Personen sind verstorben; sie haben in Pflegeheimen gelebt und waren zwischen 74 und 80 Jahre alt. Die Zahl der Verstorbenen beträgt nun 97. Der Infektionssaldo liegt bei 582.

Die die 7-Tage-Inzidenz beträgt laut Berechnungen des Robert-Koch-Instituts 356,8 (Stand 21.12., 00:00 Uhr). Die meisten Neu-Infektionen (insgesamt 346) in den zurückliegenden sieben Tagen gab es mit 145 in der Unterzent (Höchst 42, Breuberg 26, Lützelbach 77). In der Region Erbach/Michelstadt gab es 102 Fälle (Erbach 42, Michelstadt 60), in Bad König/Brombachtal 55 (Bad König 48, Brombachtal 7) und im Gersprenztal 23 (Reichelsheim 13, Brensbach 6, Fränkisch-Crumbach 4). Den geringsten Anteil hat Mossautal/Oberzent mit 21 Fällen (Mossautal 4, Oberzent 17).

Auf den Corona-Stationen des Gesundheitszentrums in Erbach befinden sich 47 Patienten. Davon werden sechs auf der Intensivstation behandelt, bei fünf Personen steht das Testergebnis noch aus. In Kliniken außerhalb des Kreises befinden sich 10 weitere Patienten.

Folgende Alten- und Pflegeheime stehen zum Teil oder ganz unter Quarantäne: Rosenhöhe in Bad König, Haus Bonum in Michelstadt, Haus Cordula II in Oberzent, Landhaus am Weinberg in Breuberg, Haus Geist in Lützelbach und Haus Brunnengarten in Bad König.

Betroffen sind außerdem Schülerinnen und Schüler von zehn Schulen, nämlich in Erbach (Schule am Sportpark, Astrid-Lindgren-Schule), Höchst (Ernst-Göbel-Schule, Schule an der Mümling), Michelstadt (Einhardschule, Theodor-Litt-Schule, Berufliches Schulzentrum Odenwaldkreis, Gymnasium), Oberzent (Oberzent-Schule) und in Breuberg (Grundschule Sandbach). Quarantänemaßnahmen gelten überdies teils oder komplett für folgende Kindertagesstätten: Campus und Wichtelburg in Michelstadt, Apfelbaum in Bad König, Abenteuerland in Oberzent sowie für den Waldkindergarten in Brensbach. red

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.