Großbrand: Scheune brennt völlig aus

Eine Scheune auf einem Grundstück in der Jahnstraße in Groß-Bieberau ist
am Donnerstagmittag (28.5.) in Brand geraten.

Polizei und Rettungskräfte wurden
gegen 12.45 Uhr informiert und sind mit etwa 100 Einsatzkräften vor Ort.
Personen kamen nicht zu Schaden. Die Bewohner der umliegenden Häuser konnten
rechtzeitig ins Freie gelangen.

Durch die schnellen Löscharbeiten der Feuerwehren aus Groß-Bieberau und den umliegenden Ortsteilen konnte das Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus noch rechtzeitig verhindert werden.

Die Scheune aus Holz ist jedoch komplett ausgebrannt. Durch das Feuer sind Werkzeuge, Maschinen sowie mehrere gelagerte Gasflaschen der dort residierenden Holzverarbeitungsfirma beschädigt oder zerstört worden. Durch die entstandene Hitze kam es zu mehreren Verpuffungen.

Für die Durchführung der Löscharbeiten ist die Jahnstraße, Bundesstraße 38, zwischen der Marktstraße und dem Wersauer Weg bis mindestens 17 Uhr voll
gesperrt.

Der Verkehr wurde abgeleitet. Ortskundige wurden gebeten, den Bereich zu umfahren. Nach ersten Schätzungen dürfte der Sachschaden bei mindestens 400.000 Euro liegen.

Warum in der Scheune das Feuer ausbrechen konnte, muss noch von den Brandexperten der Polizei (K 10) ermittelt werden. Ab wann das
einsturzgefährdete Gebäude betreten werden kann, steht noch nicht fest. Die Nachlöscharbeiten der Wehren dauern an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.