Führerloser Lkw verursacht hohen Sachschaden: Hauswand durchbrochen

1672

Einen außergewöhnlichen Unfall mit hohem Sachschaden hat es am Freitag (08.04.) gegen 11.45 Uhr im Zeller Gewerbegebiet gegeben.

Ein 56-jähriger Mossautaler hatte seinen Lkw
ordnungsgemäß abgestellt, allerdings vergessen, diesen gegen Wegrollen zu sichern und die Handbremse anzuziehen.

Der Lkw machte sich selbstständig und rollte über die Fahrbahn. Hier schob er einen vor dem Haus geparkten Kleinwagen einer 61-jährigen Michelstädterin gegen die dortige Hauswand.

Am geparkten Pkw entstand Totalschaden, die Hauswand wurde hierbei gar durchbrochen und auch das führerlose Fahrzeug beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich laut Polizei auf
ca. 90.000 Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein