Eisenbahnunterführung wird während Durchfahrt beschädigt

770
Foto: Symbolbild von Cornell Frühauf auf pixabay.com

Auf der Westtangente der Bundesstraße 45 bei Höchst kam es am Montag (26.09.) gegen 21.00 Uhr zu einem Unfall. Ein mit Mais-Häcksel beladenes landwirtschaftliches Gespann blieb bei der Durchfahrt der dortigen Eisenbahnunterführung – mutmaßlich infolge Überladung – an der dortigen Traverse hängen und beschädigte diese. Hierdurch verlor das landwirtschaftliche Fahrzeug einen Teil der Ladung und verschmutzte somit die dortige Fahrbahn auf einer Länge von 100 Metern.

Wie die Polizei mitteilt, setzt der Fahrer des Gespanns seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern und entfernte sich damit unerlaubt von der Unfallstelle.

Der entstandene Sachschaden an der Traverse beträgt circa 2.800 Euro.

Die Strecke musste aufgrund von Reinigungsarbeiten der Straßenmeisterei für drei Stunden teilweise gesperrt werden.

-> Hinweise an die Polizeistation in Höchst unter der Rufnummer 06163-9410. cly

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein