Ein Schwerverletzter und 100.000 Euro Schaden bei Karambolage auf B45

3545

Einen schweren Unfall mit mehreren Verletzten und hohem Sachschaden hat es am Dienstag auf der B45 zwischen Bad-König/ Zell und Michelstadt gegeben.

Ein 39-jähriger Autofahrer aus Michelstadt befuhr im Berufsverkehr mit seinem PKW die B 45 aus Richtung Michelstadt kommend in Richtung Bad König.

Zwischen der Zeller Brücke und der Zeller Kreuzung geriet er aus noch nicht geklärten Umständen in den Gegenverkehr. Hier
stieß er zunächst mit einem PKW, geführt von einem 46-Jährigen  aus Bad König auf der linken Fahrspur und im weiteren Verlauf mit einem
weiteren PKW, geführt von einem 43-Jährigen aus Breuberg auf der rechten Fahrspur zusammen.

Der PKW des 46-jährigen Fahrzeugführers aus Bad König wurde nach dem Anstoß noch gegen einen in gleicher Richtung (rechte Spur) fahrenden LKW eines 57-jährigen Mannes aus Höchst geschleudert.

Der 39-jährige Unfallverursacher wurde schwerverletzt und in ein umliegendes
Kranken-haus eingeliefert. Die beiden anderen Fahrzeugführer der beteiligten PKW
erlitten leichtere Verletzungen.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 100.000 Euro.

Die Bundesstraße 45 war für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Bergungs- und
Rettungsmaßnahmen für insgesamt zwei Stunden voll gesperrt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein