Das war los an Halloween…

9

Mit Beginn der Dämmerung am Sonntagabend (31.10.) gingen bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Südhessen in Darmstadt gut 20 Beschwerden in Zusammenhang mit „Halloweenfeierlichkeiten“ ein.

Bis 22.30 Uhr meldeten betroffene Bürger aus allen Landkreisen im Zuständigkeitsbereich des PP Südhessen ruhestörenden Lärm durch beispielsweise Böllerwürfe und lärmende Personengruppen.

Vielfach wurden auch Eierwürfe gegen Gebäude oder gar Personen gemeldet, so zum Beispiel in Groß- Umstadt, wo ein Jugendlicher durch einen Eierwurf im Gesicht leicht verletzt wurde.

In diesem Fall richtet sich der
Tatverdacht gegen einen 14-jährigen Jugendlichen aus Groß-Umstadt. In Wald-
Michelbach wurde eine Hauseingangstüre durch das werfen einer Porzellanfigur
beschädigt, in Pfungstadt ging die Scheibe einer Türe zu Bruch, nachdem
Unbekannte heftig an diese Eingangs- türe geschlagen hatten.

Im Zusammenhang mit den gemeldeten Störungen erfolgten durch die jeweils eingesetzten Polizeistreifen mehrere Personenüberprüfungen im Umfeld der Tatörtlichkeiten.

Ein konkreter Tatbezug konnte hierbei allerdings noch nicht nachgewiesen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein