Inzidenz im Odenwaldkreis steigt auf über 170

Am gestrigen Freitag (29. Oktober) registrierte das Gesundheitsamt 32 neue positive Corona-Testergebnisse, die Gesamtzahl beläuft sich auf nunmehr 5.338. 4.914 Personen gelten bereits als genesen – dies entspricht 13 mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle bleibt weiterhin konstant bei 179. Der Infektionssaldo liegt bei 245.

Die 7-Tage-Inzidenz ist erneut gestiegen und beträgt gemäß Berechnungen des Robert Koch-Instituts 171,0 (Stand 30.10., 00:00 Uhr). In den vergangenen sieben Tagen wurden 166 neue Corona-Infektionen verzeichnet. Mit 68 gab es die meisten in Erbach/Michelstadt (Erbach 16, Michelstadt 52), gefolgt von der Unterzent und Gersprenztal mit jeweils 30 (Höchst 10, Breuberg 12, Lützelbach 8, Reichelsheim 16, Brensbach 8, Fränkisch-Crumbach 6). In Bad König/Brombachtal wurden 21 neue Fälle verzeichnet (Bad König 20, Brombachtal 1) und in Mossautal/Oberzent 18 (Mossautal 2, Oberzent 16). Von den 166 infizierten Personen waren 66 vollständig geimpft.

Auf der Corona-Station im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis (GZO) in Erbach werden aktuell sieben Patienten behandelt, davon einer intensivmedizinisch, während zwei Testergebnisse noch ausstehen. In Kliniken außerhalb des Kreises befinden sich vier weitere Personen.

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts liegt die Hospitalisierungsinzidenz in Hessen bei 3,73 (Stand 29.10., 00:00 Uhr); laut dem Land Hessen sind 167 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt, davon 155 Patienten mit einer bestätigten Infektion (Stand 28.10.2021 um 11:00 Uhr).

Unter Quarantäne stehen eine Gruppe der Kindertagesstätte Höchst/Hetschbach sowie Schüler einer Klasse der Georg-Ackermann-Schule in Rai-Breitenbach.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.