Corona-Ausbruch in Erbacher Seniorenpflegeheim

Am Donnerstag (11. November) gab es 62 neue positive Corona-Testergebnisse. Die Gesamtzahl steigt daher auf 5.707. Davon gelten 5.096 Personen al genesen – 24 mehr als am Vortag. Eine weitere Person ist in Zusammenhang mit ihrer Corona-Erkrankung gestorben. Sie war zwischen 70 und 79 Jahre alt und lebte im häuslichen Umfeld. Die Zahl der Todesfälle steigt somit auf 182. Der Infektionssaldo liegt bei 429.

Die 7-Tage-Inzidenz ist erneut gestiegen und beträgt nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts 230,5 (Stand 12.11., 00:00 Uhr). Das Gesundheitsamt erfasste in den vergangenen sieben Tagen 223 neue Corona-Infektionen. Mit 98 gab es die meisten in Erbach/Michelstadt (Erbach 80, Michelstadt 18), gefolgt von der Unterzent mit 52 (Höchst 22, Breuberg 12, Lützelbach 18). Im Gersprenztal gab es 27 Fälle (Reichelsheim 13, Brensbach 9, Fränkisch-Crumbach 5), in Mossautal/Oberzent 26 (Mossautal 7, Oberzent 19) und in Bad König/Brombachtal 20 (Bad König 17, Brombachtal 3). Von den 223 infizierten Personen waren 71 vollständig geimpft.

Booster-Impfung stand bevor
Ein Teil der neuen Infektionen, die in Erbach erfasst wurden, geht auf einen Ausbruch in dem Seniorenpflegeheim Haus Wildpark zurück, das seit gestern unter Quarantäne steht. Dort wurden sowohl Bewohnerinnen und Bewohner als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet. Der Großteil der Bewohnerinnen und Bewohner und auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vollständig geimpft, haben aber noch keine Booster-Impfung erhalten. Die dritte Spritze zur Auffrischung des Impfschutzes wird seit geraumer Zeit allen Alten- und Pflegeheimen angeboten und entweder von den Hausärzten oder dem mobilen Team des DRK durchgeführt. Die meisten haben das Angebot schon angenommen beziehungsweise steht ein Termin für die Impfungen fest. In dem betroffenen Heim war ebenfalls schon ein Termin vereinbart.

Unter Quarantäne stehen außerdem die Kinder einer Gruppe der Kindertagesstätte Mobile in Erbach.

Die 223 Fälle verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen: 0 bis 9 Jahre (22), 10 bis 19 (37), 20 bis 29 (25), 30 bis 39 (32), 40 bis 49 (23), 50 bis 59 (27), 60 bis 69 (19), 70 bis 79 (17), 80 bis 89 (13) und über 90 (8).

Auf der Corona-Station im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis (GZO) in Erbach werden aktuell zwölf Patienten behandelt, davon vier auf der Intensivstation. Bei zwei Personen steht das Testergebnis noch aus. In Kliniken außerhalb des Kreises befinden sich acht weitere Personen.

Gemäß dem Robert Koch-Institut liegt die Hospitalisierungsinzidenz in Hessen bei 3,89 (Stand 11.11., 00:00 Uhr); laut dem Land Hessen sind 213 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt, davon 208 Patienten mit einer bestätigten Infektion.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.