Bauarbeiten verzögern sich

Die Bauarbeiten zur Instandsetzung der Fahrbahn an der Landesstraße L 3414 zwischen Langenbrombach und Bad König-Zell verzögern sich und dauern voraussichtlich noch bis Freitag (16.10.) an.

Derzeit müssen noch Arbeiten an den Gehwegen, sowie in den Randbereichen durchgeführt werden. Zur Fertigstellung dieser Arbeiten muss die derzeit bestehende Vollsperrung auf der L 3414 aufrechterhalten bleiben.

Die großräumige Umleitung verläuft weiter ab Bad König-Zell über die Bundesstraße B 45 in Richtung Michelstadt, von dort weiter über die B 47 bis zur Passhöhe Spreng und von dort zurück auf L 3414.

Im Rahmen der Gemeinschaftsmaßnahme des Landes Hessen mit der Gemeinde Brombachtal wurde im Zuge der Landesstraße L 3414 auf einer Länge von rund 2100 Metern die schadhafte Asphaltdecke der Fahrbahn erneuert. Der sanierte Streckenabschnitt verläuft ab der innerörtlichen Einmündung zur Kreisstraße K 86 (Hauptstraße) in Langen-Brombach bis an die B 45 bei Bad König / Zell.

Im Zuge der Deckenerneuerung wurden an der Strecke die Entwässerungsrinnen erneuert, punktuelle Sanierungsarbeiten an Versorgungsleitungen ausgeführt und vier barrierefreie Bushaltestellen hergestellt.
Zwei Bushaltestellen wurden dabei innerorts im Auftrag der Gemeinde Brombachtal erneuert, die weiteren beiden liegen auf freier Strecke auf Höhe des Hauses Brombachtal und wurden im Auftrag des Landes Hessen barrierefrei ausgebaut.

Die gesamten Baukosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 922.000 Euro. Davon trägt das Land Hessen Kosten in Höhe von rund 810.000 Euro und die Gemeinde Brombachtal Kosten von rund 112.000 Euro
Für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen erhält die Gemeinde Brombachtal durch das Land Hessen im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung eine Förderung von rund 80 Prozent der förderfähigen Kosten. red

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.