Ute Naas stellt die Künstler vor. Foto: Sven Iwertowski

Wie kreativ der Odenwald sein kann, welche Entdeckungen dort vorzufinden sind, davon gab es unlängst einen Eindruck bei der Kunststation im alten Bahnhof. Landrat Frank Matiaske stellte mit einem Lächeln fest, dass das kleine Atelier in diesem Gebäude so alt sei wie seine Tochter. Nach der Eröffnungsansprache führte Ute Naas vom Kulturmanagement Odenwaldkreis durch die Ausstellung der Werke verschiedener Künstler und gab ihnen Raum, selbst ein paar Worte vorzubringen.

„Vita“ von Heide Schmidt-Zitzmann. Foto: Sven Iwertowski

Die Veranstaltung ist auch als kleine Auftaktveranstaltung für den September gedacht. Am Samstag und Sonntag, 17./ 18. September öffnen in der ganzen Region viele Ateliers ihre Türen und lassen im Rahmen des Kultursommers Neugierige einen Blick in die Arbeitsweisen der Künstler und Bildhauer werfen.

Folgende Ateliers sind an den Tagen geöffnet:

In Groß-Umstadt das Atelier am Löwenplatz in der Realschulstraße 24 an beiden Tagen von 15 bis 19 Uhr, Bildhauer Gansler in der Krankenhausstraße 1 an beiden Tagen von 14 bis 18 Uhr und die Galerie im Hof in der Friedrich-Ebert-Straße 5 von 15 bis 18 Uhr.

In Breuberg Art& Soul in der Ernst-Ludwig-Straße 21 (samstags 14 bis 19 Uhr und sonntags 10 bis 19 Uhr ), die Kunststation Breuberg, Höchster Straße 38, Sonntag von 14 bis 18 Uhr und Steinblicke, Zum Pitschgrund 23, samstags von 16 bis 20 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

In Brombachtal öffnen Thiel/ Will ihre Tür in der Hauptstraße 118 von 14 bis 17 Uhr.

In Erbach Atelier Eb Freuer, An der Zentlinde 28, von 11 bis 17 Uhr und das Gemeinschaftsatelier in der Hauptstraße 59 von 10 bis 18 Uhr.

In Fränkisch-Crumbach in der Darmstädter Straße 16a „Farbenspiel von 11 bis 18 Uhr.

Atelier Ursalu in der Goethestraße 1, Höchst, von 15 bis 19 Uhr und 14 bis 18 Uhr, das Kunstatelier Sonja Wasser in der Bahnhofstraße 7 von 16 bis 19 Uhr und 11 bis 16 Uhr.

In Lützelbach in der Wolfsstraße 59 öffnet das Atelier Dorothee Schnarr von 14 bis 17 Uhr.

Michelstadts Atelier am Hollerbusch 17 ist am Sonntag von 11 bis 18 Uhr zugänglich, Marias Aquellarium sonntags von 14 bis 18 Uhr.

In Reichelsheim/Klein-Gumpen öffnet das Atelierhaus am Bach, Mühlstraße 11, an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr.

Aktuelles unter: www.kultursommer-suedhessen.de.

Sven Iwertowski

Vorheriger ArtikelHolz gestohlen
Nächster ArtikelEtwa jeder Zehnte war zu schnell

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein