Apropos: Odenwald – wie bei Mutti

Sturm über dem Odenwald am Donnerstag. Keine gute Zeit für das Hüngerchen am Abend, wenn der Kühlschrank nichts zu bieten hat.

Also raus in das ungemütliche Wetter zur Pizzeria des Vertrauens um die Ecke. Auf dem Rückweg hält plötzlich ein dunkler Van neben mir, das rechte Fenster zum Gehweg wird runtergefahren.

Jemand, der sich verfahren hat und den Weg wissen will?, denke ich mir. Doch die Mutti am Steuer fragt nur: „Kann ich Sie vielleicht heimbringen?“

Erst Erstaunen, dann Erkenntnis. Ich lebe nicht mehr in Berlin, sondern im Odenwald, wo das Miteinander noch als solches bezeichnet werden kann. „Nein, nein und vielen Dank“, erwidere ich, „aber ich habe es nicht mehr weit.“ Diese kurze Begegnung sättigt auch irgendwie. Odenwald – wie bei Mutti. Sandra Breunig

Symbolfoto: pixabay

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.