Zerstörte Bienenstöcke: PETA setzt 1000 Euro Kopfgeld aus

3

Tierquäler gesucht: Einer Polizeimeldung zufolge zerstörten Unbekannte zwischen dem 16. und dem 20. Januar sieben Bienenunterstände auf einem Grundstück „Im Alten Grenzberg“ entlang der Landesstraße 3413 bei Breuberg. Bereits zwischen dem 20. Dezember 2019 und dem 8. Januar waren etwa 300 Meter oberhalb des genannten Tatorts Bienen getötet worden. Die Tierquäler zündeten unter den Bienenherbergen mehrere Feuerwerkskörper. Durch den Rauch und Lärm schwärmten die etwa 10.000 Tiere aus den Stöcken und starben in der Kälte. In beiden Fällen ermittelt die Polizeistation Höchst und bittet unter der Telefonnummer 06163-9410 um Hinweise auf die Täter.

Um die Suche nach den Tierquälern zu unterstützen, setzt PETA nun eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise, die sie überführen, aus. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden und können sich telefonisch unter 01520-7373341 oder per E-Mail (Whistleblower@peta.de) bei der Tierrechtsorganisation melden – auch anonym.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein