Waffe gezogen: Streit an Friseursalon eskaliert

3

Eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern hat am späten Samstagnachmittag (11.7.) in der St-Peray-Straße in Groß-Umstadt einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Zeugen hatten gegen 17.30 Uhr die Polizei alarmiert und mitgeteilt, dass ein junger Mann vor einem Friseursalon mit einer Waffe bedroht worden sein soll. Im Rahmen der ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich bei den mutmaßlich Bedrohten um einen 22-jährigen Mann aus Groß-Umstadt handelt, der seinen 19 und 21 Jahre alten Kontrahenten vor dem Geschäft begegnet, dort ins Gesicht geschlagen und mit einer Schreckschusswaffe bedroht worden war.

Die Schreckschusswaffe wurde von den Beamten in den Räumen des Salons aufgefunden und sichergestellt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang noch unklar und derzeit Gegenstand der andauernden Ermittlungen. Gegen den 21-jährigen Beschuldigte aus Dieburg und seinen 19 Jahre alten Begleiter aus Groß-Umstadt wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung und des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein