Tankbetrug: Mann aus Odenwaldkreis festgenommen

Einer Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Südhessen fiel in der Nacht zum Samstag (5.10.) gegen 3.45 Uhr an der Tank- und Rastanlage Gräfenhausen-West ein Autofahrer auf, der gerade sein Fahrzeug betankte. Rasch stellten die Beamten fest, dass an dem Auto gestohlene Kennzeichen angebracht waren.

Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass der 45 Jahre alte Mann aus dem Odenwaldkreis seit Juni 2019 für insgesamt sieben Fälle von Tankbetrug an den Tank- und Rastanlagen Bergstraße und Gräfenhausen entlang der A 5 in Betracht kommt. Der Polizei gegenüber räumte der 45-Jährige bislang zwei Fälle von Tankbetrug sowie den Diebstahl der im aktuellen Fall benutzten Autokennzeichen ein. Die Ermittlungen dauern an.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Das Fahrzeug und die gestohlenen Kennzeichen wurden von der Polizei sichergestellt. Der 45-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Er wird sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Tankbetrugs und Diebstahls zu verantworten haben.

(Symbolfoto: pixabay)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.