Sechs Verletzte bei schwerem Unfall in Breuberg

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3259 in Breuberg-Neustadt in der Breitenbacher Straße sind am Dienstag zwei 17 und 20 Jahre alte Personen schwer und vier Unfallbeteiligte leicht verletzt worden.

Der Polizei zufolge soll der 20-jährige Seat-Fahrer an der Kreuzung Kreisstraße 100 in Richtung Rai-Breitenbach gegen 13.30 Uhr die vorfahrtberechtige 45-jährige Nissanfahrerin aus Lützelbach übersehen haben. Bei dem Zusammenstoß wurde die Lützelbacherin sowie ihre volljährige Tochter leicht verletzt.

In dem Wagen des 20-Jährigen saßen noch vier weitere Personen im Alter von 16 und 17 Jahren. Eine 17-jährige Mitfahrerin, die bei dem Zusammenstoß auf der Rückbank saß, erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Für die Bergung des eingeklemmten 20-Jährigen war die Freiwillige Feuerwehr Breuberg im Einsatz. Für die erste medizinische Versorgung am Ort rückten neben drei Notärzten auch mehrere Krankenwagen aus. Die Autos haben nach dem Unfall Totalschaden. Der Blechschaden beläuft sich auf geschätzte 8000 Euro.

Die Verletzten kamen in Krankenhäuser. Die Strecke zwischen der Breitenbacher Straße und der Bundesstraße 426 war über eineinhalb Stunde voll gesperrt. Die örtliche Feuerwehr hat den Verkehr umgeleitet. red

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.