Liga1: Reinheimer Segelflieger bereiten sich auf den Start zu Bundesliga-Flug vor Foto: Flugsportvereinigung Reinheim

Reinheim. In der Onlinecontest(OLC)-Bundesliga für Streckensegelflug belegt die Flugsportvereinigung Reinheim nach sechs Wertungsrunden den vierten Platz von insgesamt 30 teilnehmenden Vereinen.

Mit einer sehr guten Platzierung in Wertungsrunde drei und sonst stets in der oberen Hälfte der Rundenwertungen haben die Südhessen konstant Punkte erflogen.

Trotz des unerwartet guten Starts bleibt das Saisonziel der Flugsportvereinigung Reinheim der Klassenerhalt in der Bundesliga, in welche der Verein im letzten Jahr aufgestiegen ist.

„Wir wollen weiterhin mit schnellen Flügen konstant punkten. Wenn uns das weiterhin gelingt, stehen die Chancen gut“, gibt sich Vorstand Moritz Görmann optimistisch.

Bei dem OLC kommt es auf Geschwindigkeit an: Die drei schnellsten Flüge eines Vereins über den Zeitraum von zweieinhalb Stunden gelangen pro Wochenende in die Wertung. Dokumentiert werden die Flüge über ein GPS-gestütztes Flugschreibersystem. red

Vorheriger ArtikelEin Jahr „Queerer Treff“
Nächster ArtikelGrasshoppers setzen sich gegen Redwings durch

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein