Neuer Vorstand blickt voraus — WVV mit neuer Dynamik in Fränkisch-Crumbach

32
Neuer WVV-Vorstand auf der Rathaustreppe (v. l.): Georg Beeh, Simon Thamm, Christine Lange, Nina Heerstraß (Schal in Pink), Sonja Sammüller, Bürgermeister Eric Engels, Klaus Schulze, Günter Horn, Arnold Zörgiebel, Manuela Weidmann, Rudi Bischoff, Sybille Hanke, Kay Vonderlage und Stefan Will. Es fehlen: Liane Heist, Michael Schneider und Dieter Preuss . Foto: Dieter Preuss

Fränkisch-Crumbach. Nach zwölf erfolgreichen Jahren unter der Leitung des Vorstandsvorsitzenden Günter Horn übernimmt das Zepter des Crumbacher Wirtschafts- und Verkehrsvereins (WVV) die bisherige stellvertretende Vorsitzende Nina Heerstraß, die auch gleich nach der Wahl auf der letzten Jahreshauptversammlung ihrer persönlichen Dynamik Ausdruck verlieh: „Ab in die Zukunft mit Crumbach, der Crumbacher Geschäftswelt, dem WVV und dem guten Image unserer Gemeinde!“

Unter dem strategischen Blick Günter Horns leistete der Verein in den vergangenen Jahren Herausragendes: Schaffung eines weitblickenden und zeitgemäßen WVV- und Gemeindelogos mit dem Slogan „Die Welt im Dorf.“.

Mit dem Crumbacher Muschelfest und dem Slogan „Weck‘ den Crumbacher in Dir!“ erschuf der Verein zusammen mit vielen Crumbachern ein Dorffest von einzigartigem Format, das seit mehr als zehn Jahren Tausende Menschen aus der gesamten Rhein-Main-Neckar-Region anlockt.

Inhaltlich und markentechnisch aufgefrischt und runderneuert wurden auch der Crumbacher Weihnachtsmarkt, der von Jahr zu Jahr neue Besucherrekorde verzeichnet, sowie der Crumbacher Wandertag. Ebenso zur Erfolgsgeschichte des Vereins gehören die Heimat-Shoppen-Veranstaltungen, die offene Kommunikation und aktive Ansprache der Crumbacher Geschäftswelt, die professionelle Öffentlichkeitsarbeit sowie die Benefiz-Veranstaltung „Crumbach hilft!“.

Dabei handelt es sich um eine Multivisionsschau von Inge und Arnold Zörgiebel, die von ihren außergewöhnlichen Reisen in abgelegene Weltgegenden erzählen. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt stets einem sozial-gesellschaftlichen Zweck zugute. Den Rekorderlös erzielte der Verein mit 11.500 Euro für die Flutopfer aus dem Ahrtal.

Gewählt wurden: Nina Heerstraß, 1. Vorsitzende, Stefan Will, 2. Vorsitzender, Günter Horn, 2. Vorsitzender, Arnold Zörgiebel, Schriftführer, Manuela Weidmann, Rechnerin, sowie Liane Heist, Sybille Hanke, Christine Lange, Simon Thamm, Michael Schneider, Klaus Schulze und Dieter Preuss. Neugewählt in den Vorstand wurden Sonja Sammüller, Rudi Bischoff, Georg Beeh und Kay Vonderlage.

Mit einem Hauch von Wehmut wurde die Rechnerin Ingrid Scheifele aus dem Vorstand verabschiedet. Nach 24 Jahren intensiver Vorstandsarbeit sagte sie leise „Servus“. Dieter Preuss/ red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein