Kutschfahrt endet mit Krankenhaus

Eine Kutschfahrt ist für einen 81-jährigen Mann und seinen 58-jährigen Mitfahrer, beide aus Breuberg, am Sonntag (25.8.) unglücklich geendet.
Gegen 11 Uhr befuhren die beiden mit einer einspännigen Kutsche die öffentliche Verbindungsstraße zur B 426 bei Breuberg, vom Parkplatz Gustavsruhe kommend talwärts in Richtung Wolferhof. Kurz vor der Grundstückseinfahrt Wolferhof hielt der Kutscher am rechten Fahrbahnrand an, um einem entgegenkommenden Auto die Durchfahrt zu ermöglichen. Als dieses an der Kutsche vorbeigefahren war, erschrak das Zugpferd und nahm samt Kutsche Reißaus.

Beim Versuch, das Gespann in die Grundstückseinfahrt zu steuern und zum Stehen zu bringen, geriet die Kutsche ins Schleudern und kippte zur Seite. Der 81-jährige Lenker der Kutsche zog sich dabei Verletzungen im Oberkörperbereich zu. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Sein Mitfahrer wurde leicht verletzt und vor Ort durch die eingesetzten Rettungskräfte behandelt. Das Pferd blieb unverletzt.

Den beiden Männern gute Besserung!

1 Kommentar zu „Kutschfahrt endet mit Krankenhaus“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.