Kokainhandel in Reichelsheim aufgedeckt

Ein 40 Jahre alter Mann aus Reichelsheim ist am Dienstag (15.12.) in Untersuchungshaft gebracht worden, weil er dringend verdächtig ist, mit Kokain zu handeln.

Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens durchsuchten Fahnder des Erbacher
Rauschgiftkommissariats mit Unterstützung von Zivilfahndern aus Groß-Gerau und Rauschgiftspürhunden am Montag (14.12.) die Wohnung des einschlägig vorbestraften 40-Jährigen sowie seine Arbeitsstelle im Landkreis Offenbach.

In einem anderen Rauschgiftverfahren wurden die Erbacher Ermittler bei einem 26
Jahre alten Mann, der ebenfalls in Reichelsheim wohnt, fündig.

Weil gegen den 26-Jährigen der Verdacht besteht mit Betäubungsmittel zu handeln, durchsuchten die Beamten am Dienstag (15.12.) mit einem auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt erlassenen richterlichen Beschluss, die Wohnung.

Vermeintlich gut versteckt, zogen die Fahnder aus dem Gefrierschrank über 820 Gramm Amphetamine heraus. Zudem stellten sie über 20 Gramm Haschisch sicher. Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wird sich der 26-Jährige nun in einem
Ermittlungsverfahren verantworten müssen.

Symbolfoto: pixabay

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.