– Anzeige –

Kleine Familie nach Hausbrand in Notunterkunft: Mehrere 10.000 Euro Schaden

Nach einem Wohnhausbrand am Mittwoch (14.8.) in der Gundermannsgasse in Dieburg musste eine kleine Familie von der Stadt Dieburg in einer Notunterkunft untergebracht werden.

Kurz vor 13 Uhr geriet aus bislang ungeklärter Ursache das erste Obergeschoss in Flammen.
Etwa 20 Minuten später gelang es den Feuerwehren aus Dieburg und Groß-Zimmern das Feuer zu löschen.

Die drei Bewohner, im Alter von 35, 31 und sechs Jahren konnten durch die Einsatzkräfte vor dem Haus angetroffen werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde bei dem Brand niemand verletzt.

Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere 10.000 Euro Schaden. Was schlussendlich zu dem Brand geführt haben könnte, prüfen nun die
Brandermittler der Kriminalpolizei.

(Fotos: Keutz TV-News)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.