Kampf dem Eichenprozessionsspinner

14

Im Auftrag der Straßenmeisterei Bad König finden am kommenden Samstag, 12. Juni, Maßnahmen zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners statt. Ein Befall war am Eichenbestand diverser Bundes-, Landes-, und Kreisstraßen im gesamten Zuständigkeitsbereich der Straßenmeisterei festgestellt worden.

Die Arbeiten zur Eindämmung werden im Rahmen von beweglichen Tagesbaustellen durchgeführt. Hierbei kann es zu kurzfristigen Verkehrseinschränkungen durch Wegnahme einer Fahrspur oder durch eingeengte Fahrbahnen kommen.

Die Brennhaare der Raupe dieser Schmetterlingsart können bei Mensch und Tier Hautirritationen, Augenreizungen, Atembeschwerden und starke allergische Reaktionen auslösen.

Darüber hinaus verursacht der Eichenprozessionsspinner starke Schäden am Baumbestand. Es ist daher zwingend notwendig gegen den Schädling vorzugehen, insbesondere an öffentlichen und stark frequentierten Stellen. red

(Foto: pixabay)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein