Groß-Bieberau: Abschluss der Bauarbeiten mit Vollsperrung

Die Ende Juni im Auftrag von Hessen Mobil begonnenen Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn im Zuge der Bundesstraße B 38 in der Ortsdurchfahrt von Groß-Bieberau gehen am kommenden Wochenende in die finale Bauphase.

Derzeit werden die Bauarbeiten in Bauabschnitt vier zwischen “Sepp-Herberger-Weg” und “Marktstraße” durchgeführt. Am kommenden Wochenende erfolgt unter Vollsperrung die Erneuerung der Fahrbahn der Bundesstraße im oben genannten Bauabschnitt. Die Vollsperrung beginnt am Freitag, den 23. Oktober ab 18 Uhr und endet am Montag, den 26. Oktober um 5:00 Uhr. Mit der Aufhebung der Vollsperrung erfolgt auch die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme.

Die großräumige Umleitung für den Durchgangsverkehr verläuft, wie gehabt, über die Landesstraße L 3065 durch Ober-Klingen und Nieder-Klingen, die Bundesstraße B 426 in Richtung Reinheim zurück auf die B 38 in Richtung Groß-Bieberau.

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme des Bundes, vertreten durch Hessen Mobil, und der Stadt Groß-Bieberau.
Im Rahmen der Baumaßnahme, die in vier Bauabschnitte unterteilt wurde, erfolgte auf einer Länge von rund 650 Metern die Erneuerung der Fahrbahndecke mit abschnittsweiser Rinnen- und Sinkkastensanierung.
Im Auftrag der Stadt Groß-Bieberau wurden zudem vier bestehende Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut und erneuert.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 449.000 Euro. Davon entfallen zur Erneuerung der Fahrbahndecke rund 304.000 Euro auf den Bund. Etwa 145.000 Euro trägt die Stadt Groß-Bieberau für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen. Die Erneuerung der Bushaltestellen wird im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung vom Land Hessen in Höhe von rund 92.200 Euro gefördert. red

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.