Fahrplanwechsel zum 12. Dezember: Neue Haltestellen, neue Zeiten

72
Symbolbild: pixabay

Der europaweite Fahrplanwechsel am zweiten Sonntag im Dezember gehört mittlerweile zum festen Dezemberablauf. Was ist neu, was ändert sich, was gilt es zu beachten?
Die wichtigsten Änderungen im lokalen Busverkehr des Odenwaldkreises finden sich nachfolgend in der Übersicht.

Aus ERB-30 wird die Linie 10
Die bisherige Regionalbuslinie ERB-30 wird zum Fahrplanwechsel in den lokalen Verkehr als „neue“ Hauptlinie 10 integriert. Künftig fahren auch auf dieser Linie zwischen Reichelsheim, Michelstadt und Erbach die Busse mit dem markanten grünen „odenwaldmobil-Look“ der Odenwälder Verkehrsbetriebe GmbH. Am Fahrplan selbst ändert sich dagegen nichts.

Neue CityBus-Haltestelle
Aus zwei mach eins: die Haltestelle Erbach „Post“ wird ab dem Fahrplanwechsel in den CityBus-Verkehr aufgenommen. Dafür entfallen die beiden nahegelegenen Haltepunkte „Kino“ und „Landratsamt“. Die Haltestelle wird in naher Zukunft mit neuen Wartehallen und einer modernen Fahrgastinformation ausgestattet, die den Fahrgästen die anstehenden Abfahrtszeiten in Echtzeit anzeigen und über etwaige Verspätungen informieren.

Neue Haltestellen für die Linien 24 und 35
In den beiden Höchster Ortsteilen Hummetroth und Hassenroth werden zum Fahrplanwechsel ebenfalls zwei neue Haltestellen in Betrieb genommen: Hummetroth „Berg“ und Hassenroth „Alte Schule“, wobei letztgenannte nur einseitig in Fahrtrichtung „Teich“ eingerichtet wird.

Anpassungen Spätverkehr Linie 21
Um den Fahrplan des Spätverkehrs auf der Linie 21 zu vereinfachen und damit fahrgastfreundlicher zu gestalten, werden die Abfahrtszeiten am „Bahnhof“ in Höchst an allen Betriebstagen auf die Minute .35 gelegt und der Linienweg fortan auf den am Wochenende angeglichen.

Änderungen in der Oberzent
Hesselbacher Schülerinnen und Schüler, die das Gymnasium in Michelstadt besuchen, können künftig mit der Linie 53 ihren Schulweg antreten. Der Kurs 5300 wird bis Hesselbach verlängert. Für Schüler*innen der Grundschule Beerfelden, die das dortige Ganztagsangebot nutzen, gibt es in den Nachmittagsstunden eine neue, verbesserte Anbindung in Richtung Schöllenbach, Kailbach und Hesselbach.

Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums mit dem Fahrziel Airlenbach und Olfen, steigen ab Mitte Dezember an der Haltestelle „Kindergarten“ von der Linie 50 auf die Linie 55 um. Änderungen Erbach / Michelstadt. Die erste Fahrt der Linie 43 von Bullau nach Erbach startet ab dem 12. Dezember vier Minuten früher um 5.25 Uhr.

Änderungen Bad König
Der RufBus von der Kurstadt nach Böllstein (ursprüngliche Abfahrtszeit 7.20 Uhr), startet künftig um 7.30 Uhr am „Bahnhof“ Bad König.

Änderungen in der Unterzent
Um die Schülerströme im Bereich der Georg-Ackermann-Schule besser steuern zu können, gibt es Änderungen auf mehreren Kursen der Linie 22. Um eine Verbesserung des Zuganschlusses aus Richtung Erbach zu erreichen, startet die erste Fahrt der Linie 21 künftig 10 Minuten später – die neue Abfahrtszeit ist 6.00 Uhr ab dem „Bahnhof“ Höchst.

Neue RMV-Expressbus-Linie
Die neue Expressbuslinie mit dem Namen X69 startet am Sonntag und sorgt für eine Direktverbindung zwischen Reichelsheim und Darmstadt. Zwischenstopps legt die X69 nur in Brensbach und Groß-Bieberau ein und verkürzt damit die Fahrtzeit zwischen Reichelsheim „Volksbank“ nach Darmstadt „Luisenplatz“ um über 30 Minuten.

Kleinere Anpassungen im Kreisgebiet
Neben den genannten Fahrplanänderungen kommt es weiterhin bei zahlreichen lokalen Buslinien im Odenwaldkreis zu kleineren Anpassungen.

Neues RMV-Fahrplanbuch
Das neue RMV-Fahrplanbuch 14 „Odenwaldkreis“ liegt seit vergangener Woche zur kostenlosen Mitnahme bei den Städten und Gemeinden im Odenwaldkreis, den Unternehmen der Odenwälder Verkehrsbetriebe GmbH und der RMV-MobilitätsZentrale Michelstadt aus.

Sämtliche Fahrpläne stehen zudem auch im Mobilitätsportal unter www.odenwaldmobil.de bereit. Noch einfacher geht’s mit der „garantiert mobil!“-App: in der integrierten Fahrplanauskunft sind sämtliche Linien stets auf dem aktuellen Stand. Der Download der App (iOS & Android) ist selbstverständlich kostenlos. red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein