Demos in Darmstadt am Samstag geplant

378

In Darmstadt wurden für den Samstag (15.01.) mehrere Demonstrationen angemeldet. Aus diesem Grund kann es an dem Tag, insbesondere im Bereich des Rhönrings und im Innenstadtbereich, zeitweise zu Einschränkungen im Straßenverkehr sowie vereinzelt auch im öffentlichen Personennahverkehr kommen.

Die Polizei begleitet die angemeldeten Versammlungen ab 11 Uhr. Themen dieser
Versammlungen sind zum einen die Kritik an Corona-Impfungen, zum anderen daraus
resultierende Gegendemonstrationen.

Die Teilnahme an Versammlungen oder Demonstrationen stellt ein Grundrecht dar.
Dieses Grundrecht besteht selbstverständlich auch während der aktuellen Corona-Pandemie fort. Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu minimieren, gelten bei den Versammlungen von der Versammlungsbehörde erlassene Auflagenverfügungen, wie ein Abstandsgebot und die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Während des Einsatzes wird permanent zwischen dem Recht auf Versammlungsfreiheit
auf der einen und dem Schutz der Gesundheit auf der anderen Seite abgewogen.
Dabei legt die Darmstädter Polizei größten Wert auf Kommunikation.

Unabhängig von den Demonstrationen besteht eine von der Stadt Darmstadt
erlassene generelle Maskenpflicht im Stadtzentrum.

Aktuelle Informationen zu dem Polizeieinsatz werden über unseren Twitter-Kanal
@Polizei_SuedHE verbreitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein