Dachhaie erwischt: Polizei nimmt drei Männer fest

Die Kriminalpolizei in Darmstadt hat am Montag (28.10.) in Reinheim/Spachbrücken drei tatverdächtige Männer im Alter von 34, 23 und 18 Jahren festgenommen. Diese stehen im Verdacht, mit der Betrugsmasche „Dachhaie“, zwei Senioren um mehrere tausend Euro gebracht zu haben.
Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte die dubiosen Handwerker auf dem Dach eines Hauses in der Straße „Am Pfarrberg“ und meldete seine Beobachtung der Polizei, die die drei Männer kurze Zeit später festnahm. Nach ersten Erkenntnissen sollen die Tatverdächtigen mangelhafte Arbeiten am Dach des Hauses eines Seniors durgeführt haben, wofür sie eine absolut überhöhte Bezahlung erhalten hatten.

Selbst bei einem Nachbarhaus, sollen die Männer bereits eine Vorauszahlung für ihren nächsten Auftrag erhalten haben. Diese zahlten sie jedoch umgehend an den Geschädigten zurück, als die Streife antraf. Weil die Beschuldigten ihren festen Wohnsitz im Ausland haben wurde für die Sicherung des Verfahrens eine Sicherheitsleistung von rund 600 Euro fällig.

Bei dieser Betrugsmasche bieten die Betrüger ihre Leistung direkt an der Haustür an. Dabei erwecken sie verstärkt den Eindruck, dass es sich hier um eine seriöse Firma handeln könnte. Mit ihrem „fachmännischen Auge“ wollen sie Mängel am Dach ihrer Opfer feststellen, die umgehend repariert werden müssen. Die anschließend durchgeführten Dacharbeiten sind nur mangelhaft und stehen im absoluten Missverhältnis zu dem geforderten Preis.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor der Betrugsmasche der sogenannten Dachhaie und rät: Lassen Sie sich auf keine Haustürgeschäfte ein! Lassen Sie Ihre Reparaturen von seriösen und von Ihnen im Vorfeld beauftragten Handwerksbetrieben ausführen. Melden Sie verdächtiges Auftreten Ihnen unbekannter Handwerker sofort der Polizei (Notruf 110). red

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.