– Anzeige –

Brüderlich gesiegt: Geschwister aus Vielbrunn gewinnen hessisches Jugendvergleichsfliegen in Heppenheim

– Anzeige –


Vielbrunn/ Heppenheim. 30 junge Segelflieger aus ganz Hessen trafen sich am vergangenen Wochenende, um in Heppenheim den diesjährigen Sieger des Hessischen Jugendvergleichsfliegens zu küren. Alle Teilnehmer mussten sich eine Woche vorher auf einem der in Hessen verteilten Vorentscheide für die Teilnahme qualifizieren, erfreulicherweise dabei auch Felix und Simon Koch, zwei Vielbrunner Nachwuchspiloten, die bei einem der regionalen Vorentscheide am vorherigen Wochenende in Bensheim die Plätze 1 und 6 belegten und sich so für die Jugendmeisterschaft Hessens qualifizierten.

Das Jugendvergleichsfliegen ist ein jährlich stattfindender Segelflugwettbewerb, bei dem sich die Teilnehmer anhand verschiedener, möglichst sauber geflogener Übungen messen. Diese finden im Rahmen dreier Wertungsflüge statt, die mit einer Ziellandung enden. Für die jungen Piloten im Alter zwischen 14 und 25 Jahren erfordert dies präzises und genaues Fliegen, das von den Punktrichtern am Boden bewertet wird.

Für alles, was in den Augen der zehn Punktrichter nicht ganz so gut gelaufen ist, gibt es Strafpunkte, so dass am Ende derjenige Pilot den Wettbewerb gewinnt, der in den drei Wertungsdurchgängen die wenigsten Punkte gesammelt hat. Ausdrücklich verstanden wissen will der Veranstalter den Wettbewerb nicht als eine Leistungssportmaßnahme, sondern als Förderung des Breitensports und der Kommunikation unter den luftsport-treibenden Jugendlichen im Hessischen Luftsportbund. Jedoch bietet das Jugendver-gleichsfliegen den jungen Segelfliegern die Möglichkeit, ihr fliegerisches Können unter Beweis zu stellen und sich mit anderen Piloten gleichen Alters zu messen.

Nachdem der Wettbewerb 1972 von einem Bad Nauheimer Fluglehrer ins Leben gerufen wurde, hat sich das Jugendvergleichsfliegen mit der Zeit zu einem bundesweiten Wettbewerb entwickelt. Über die Landeswettbewerbe qualifizieren sich die jungen Piloten aus ganz Deutschland für den Bundesentscheid, in diesem Jahr in Laucha (Sachsen-Anhalt), um den Titel des Deutschen Meisters im Jugendvergleichsfliegen zu erfliegen.

Vom 26.9. bis 29.9. in Laucha mit dabei sein werden auch die Brüder Felix und Simon Koch aus Vielbrunn vom dort ansässigen Segelflugverein. Simon (17 Jahre) gewann die Konkurrenz vor seinem drei Jahre älteren Bruder Felix. Den dritten Platz errang Nuno Ferreira vom AC Bad Nauheim. Überglücklich konnte Simon den großen Wanderpokal mit nach Hause nehmen und freute sich auch über eine wertvolle Uhr, die es für die Gewinner gab.
Susan Breitenbach

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.