Brensbacher Ford Granada wieder in luftiger Höhe

52

Bis zum ZDF, Hessenschau und Sat. 1 hat es die Geschichte um den Brensbacher Ford Granada ehemals geschafft. Nach Querelen mit der Gemeindeverwaltung Brensbach und dem Denkmalschutzamt des Odenwaldkreises musste Hausbesitzer Matthias Hoffmann das in etwa drei Metern Höhe hängende Auto abmontieren.

Nun gibt es seit Samstag eine Fortsetzung. Da Hoffmann den Granada nicht am denkmalgeschützten Haus anbringen darf, hat er es samt stimmungsvoller Beleuchtung auf einen Querträger geschweißt, der mit einem Gabelstapler verbunden ist.

Somit ist die Sehenswürdigkeit der besonderen Art eine bewegliche Masse, die vor dem Haus am Römerberg 6 „parkt“ und erlaubt ist. Das denkt zumindest Hoffmann, der sich die Paragrafen dazu ganz genau angeschaut hat. Ganz schön gewitzt, wenn das hinhaut… sab

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein